Ausgangslage und Auftrag

Die Stiftung Neue Verantwortung ist ein Think Tank, der sich mit Themen rund um technologischen Wandel und digitale Transformation sowie deren Auswirkungen auf die Gesellschaft beschäftigt. Im Themenbereich „Stärkung digitaler Öffentlichkeit“ hat die Stiftung im Jahr 2020 eine groß angelegte Studie durchgeführt, in der die Kompetenz der Deutschen im Umgang mit digitalen Medien untersucht wurde.

Damit die Studie und deren Ergebnis auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich werden, hat die Stiftung entschieden, die gestellten Fragen in Form einer Web-App zu veröffentlichen, mit der alle Besucher:innen ihre eigenen Fähigkeiten in Form eines Selbsttests überprüfen können. Ziel des gemeinsamen Projekts war eine leicht verständliche und einfach bedienbare Anwendung zu entwickeln, deren Benutzung Spaß macht und im besten Fall dafür sorgt, dass die Besucher:innen etwas über ihr eigenes Verhalten lernen.

Konzeption, Gestaltung und Entwicklung sind in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung entstanden. Vom Workshop zum Anfang des Projekts, über Struktur- und Gestaltungskonzept bis hin zur fertigen Anwendung haben wir uns eng mit den Verantwortlichen abgestimmt. Unterstützt wurde das Projekt außerdem u. a. von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Landesmedienanstalt NRW.

Interaktionsdesign und Sprachkonzept

Struktur und Sprache

Im ersten Schritt haben wir für die Web-Anwendung ein konsistentes Konzept für die Interaktion entwickelt, um eine gute User Experience (UX) zu gewährleisten. Die Fragen des Selbsttests sind in fünf Abschnitte gegliedert, die sich jeweils um eine Kernfähigkeit im Umgang mit digitalen Medien drehen. Der Test, die Fragen und alle zusätzlichen Informationen sind so erklärt und beschrieben, dass sie von möglichst vielen Menschen einfach verstanden werden können. Für jede Frage gibt es Hilfestellungen, falls Anwender:innen mal nicht weiterkommen.

Spielerische Patterns

Die Beantwortung der Fragen sollte möglichst einfach sein und dabei nicht langweilig werden. Deshalb haben wir auf Grundlage der möglichen Antworten simple Patterns für die Interaktion entwickelt, die sich am Umgang mit digitalen Medien und Software orientieren: so müssen z. B. Bilder in Ordner geschoben und Aussagen auf Kartenstapel gelegt werden.

Auswertung

Nach der Beantwortung der Fragen erhalten die Besucher:innen das Ergebnis – zunächst in Form von Punkten. Die gegebenen Antworten lassen sich dann im Detail mit den korrekten Antworten vergleichen. So können Besucher:innen überprüfen, an welchen Stellen sie richtig lagen und an welchen sie noch dazu lernen können. Zusätzlich lässt sich das Ergebnis mit vertiefenden Informationen sowie Tipps und Tricks für den Umgang mit digitalen Nachrichten herunterladen.

Webdesign und Animation

Die Anwendung wird von einem stringenten visuellen Erscheinungsbild getragen, dessen Kern die Darstellung des Ergebnisses in Form einer Spinnengrafik darstellt. Am Ende des Selbsttests können Anwender:innen durch die grafische Visualisierung direkt erkennen, wie gut sie in den Bereichen abgeschnitten haben – und ihre Ergebnis mit dem Durchschnitt vergleichen.

Die bunten Punkte der Spinnengrafik werden an verschiedenen Stellen aufgegriffen – um u. a. durch den Einsatz von Animationen eine konsistente User Experience zu bieten. Ergänzt wird die simple Grafiksprache durch Illustrationen von Anni Stelke, die auf anschauliche Weise die fünf Bereiche bebildern.

Technische Umsetzung

Umgesetzt haben wir den Selbsttest als entkoppelte Anwendung: mit WordPress als Content Management System für die Verwaltung der Fragen und Antworten, das alle Inhalte über eine Schnittstelle (API) zur Verfügung stellt. Die eigentliche Anwendung – das Frontend – wurde als Single Page Application mit dem progressiven JavaScript-Framework vue.js umgesetzt. Unterstützt wurden wir bei der Web-Entwicklung von unserem Partner Marius Günter.

Ergebnis

Nach der Veröffentlichung im März 2021 haben wir sehr viele positive Rückmeldungen zum Test bekommen – viele loben die Relevanz der Anwendung und betonen, dass man wirklich noch einiges dazulernen kann. Der Newstest wurde in den ersten drei Wochen von über 300.000 Besucher:innen genutzt, davon allein 200.000 in den ersten fünf Tagen. Wir sind stolz auf ein tolles Ergebnis und eine wunderbare Anwendung, die einen echten Mehrwert stiftet!

Interessiert an einer eigenen Quiz-Anwendung?

Kontakt aufnehmen